Archiv für den Monat: April 2014

Günstigeres Macbook Air 2014 mit mehr Akku & Laufzeit: KEINE AUSREDEN MEHR!

“Mit einem Macbook Air ab 899 Euro gibt es keinen Grund mehr, sich mit weniger als mit einem Mac zufrieden zu geben” gibt Phil Schiller in der offiziellen Pressemitteilung zum Macbook Air Update 2014 zum Besten. Das neue Macbook Air, das heute morgen von Apple still und heimlich mit einem Update versorgt wurde, kommt aber nicht nur mit schnelleren Intel Dual-Core Haswell Prozessoren und 100 Euro günstiger daher. Ein Augenmerk hat Apple auch auf eine möglichst lange Laufzeit des Macbook Air im Akku Betrieb gelegt: das neue Macbook Air kommt in der 13 Zoll Variante demnach aktuell mit bis zu 12 Stunden aus ohne an die Steckdose zum Aufladen des Macbook Akkus zu müssen – das sind bis zu 2 Stunden mehr Akku im neuen Macbook Air!
Apples Phil Schiller trifft aber den Nagel auf den Kopf: Mit einem so günstigen Macbook gibt es nun eigentlich wirklich keine Ausrede mehr, sich gegen einen Mac zu entscheiden. Durch die Bank hat Apple die Preise des Macbook Air reduziert – jedes neue MBA ist nun 100 Euro billiger zu haben. ACHTUNG: aktuell sind auch noch eine gewisse Anzahl an refurbished Macbook Air des Vorgänger Modells deutlich günstiger (generalüberholt) im Apple Refurb Store zu haben – ANSCHAUEN!
Auch wenn heute kein Retina Macbook Air vorgestellt wurde – für Webworker, die viel unterwegs sind, dürfte das neue Macbook Air dennoch ein hervorragendes Update sein. Sicherlich hätten auch wir uns ein Retina Macbook Air gewünscht – allerdings kommen mehr Pixel auch mit einem höheren Energieverbrauch einher. Und sicherlich steht bei Käufern neben einem möglichst leichten Apple Macbook für die mobile Nutzung vor allem eine möglichst lange Akkulaufzeit auf dem Wunschzettel.
Unterm Strich fassen wir zusammen: kein Retina Macbook Air, dafür ein solides Performance Update – und alles zu einem solch günstigen Preis.
Das neue Macbook Air findet ihr hier lesen…

Meisterwerk: Steve Jobs Tattoo

WOW, dieses Portrait von Steve Jobs als Tattoo ist einfach unglaublich gut gestochen! Steve Jobs, mittlerweile zum einflussreichsten Menschen der letzten 25 Jahre gewählt, dürfte als Tätowierung sicherlich einige Oberarme zieren. Was uns der Tattoo Künstler Nikko Hurtado hier präsentiert ist jedoch ein Meisterwerk. Eines der berühmtesten Portraits von Steve, dem ehemaligem Apple CEO, nicht auf Leinwand sondern als Tätowierung auf bzw. in der Haut. Bevor wir uns jetzt hier in irgendwelche Plänkeleien verlieren: hier das besagte Meisterwerk von Nikko Hurtado – ein perfektes Steve Jobs Tattoo! Was denkt Ihr über dieses Tattoo?

(via)

lesen…

Apple verteilt neuen Build von OS X 10.9.3 an Entwickler

OS X 10.9.3 nähert sich womöglich der Fertigstellung, denn nur eine Woche nach der letzten Beta hat Apple eine neue Vorabversion des Mavericks-Updates freigegeben. Build 13D55 ist über den Mac App Store verfügbar.Teilnehmer des neuen OS X Beta Seed Programms bekommen 10.9.3 noch nicht zu sehen, vorerst können also nur zahlende Entwickler den Build 13D55 herunterladen.OS X 10.9.3 führt das Synchronisieren von Kontakten und anderen Daten über USB mit iTunes wieder ein und enthält wichtige Verbesserungen für 4K-Displays. Besitzer eines solchen Displays können dieses mit dem Betriebssystem … (Weiter lesen) lesen…

Office für iPad: Update bringt Unterstützung von AirPrint-Druckern

Microsoft hat ein erstes Update für Office für iPad veröffentlicht – und ein Feature integriert, was viele Benutzer in der ursprünglichen Version schmerzlich vermisst haben: Mit der neuen Version 1.0.1 von Word, Excel und PowerPoint für iPad lässt sich jetzt auch drucken.
weiterlesenThemen: Microsoft veröffentlicht Office für iPad, Microsoft lesen…