Archiv für den Monat: Februar 2016

Thumbnail for 817177

Apple: Sicherheitsupdate für OS X deaktiviert Ethernet-Port - Golem.de

Golem.de
Apple hat ein Sicherheitsupdate für OS X 10.11 veröffentlicht, das aus Versehen den Ethernet-Port bei einigen Macs deaktivierte. Das fehlerhafte Update wurde zurückgezogen, auch für Nutzer ohne funktionierenden Netzanschluss gibt es Lösungen.
Sicherheitsupdate für Mac deaktiviert Ethernet-Port, Apple reagiertMacerkopf – Apple News aus Cupertino

Alle 5 Artikel lesen…

Thumbnail for 817175

Stilles Apple-Update kappt Ethernet-Verbindungen - Mac & i

Mac & i
Am Freitag hat Apple ein stilles Security-Update für OS-X-Nutzer verteilt, das nach einem Neustart des Rechners zu Problemen mit der Ethernet-Verbindung führen kann. Betroffen scheinen vor allem iMac- und MacBook-Pro-Besitzer zu sein – welche Modelle …
Apple: Sicherheitsupdate für OS X deaktiviert Ethernet-PortGolem.de
Sicherheitsupdate für Mac deaktiviert Ethernet-Port, Apple reagiertMacerkopf – Apple News aus Cupertino

Alle 7 Artikel lesen…

Thumbnail for 817173

Obamas Dilemma mit Apple - Security-Insider

Security-Insider
Es geht um ein Passwort, aber eigentlich um noch viel mehr. Seit Tagen wird in den USA darüber diskutiert, ob Apple dem FBI beim Knacken des Passwortes helfen sollte. Nur einer hat sich bislang noch nicht selbst dazu geäußert: Präsident Barack Obama.
Apple: Allein gegen das FBIRP ONLINE

Alle 5 Artikel lesen…

Thumbnail for 817171

iPhone 5se: Nächste Apple-Veranstaltung wohl am 21. März - Mac & i

Mac & i
Ein frisches 4-Zoll-iPhone, ein überarbeitetes 9,7-Zoll-iPad und mehr Neuigkeiten aus Cupertino soll es nun doch erst später geben. Ein möglicher Grund sind die aktuellen Auseinandersetzungen mit der US-Regierung. Apple wird sein diesjähriges “Spring …
Apple: 4-Zoll-Smartphone soll iPhone SE heißenGolem.de
Neues iPhone ohne 5: Apple verschiebt seine Produktpräsentation auf 21. Märzt3n Magazin
Apple überrascht alle: iPad Air wird zu iPad Pro miniCHIP Online
TURN ON -WinFuture -Der Aktionär
Alle 117 Artikel lesen…

Thumbnail for 817167

iTunes-Karten: Bei REWE bis zu 20 Prozent günstiger

Auch in der Woche vom 29. Februar bis zum 5. März werden wieder preisreduzierte iTunes-Karten angeboten. Nachdem in den letzten Wochen Kaufland, Netto und EDEKA mit einem Nachlass von bis zu 20 Prozent um die Gunst der Kunden warben, bieten in dieser Woche nur REWE-Filialen Rabatte auf die begehrten Guthaben-Karten an.

(Weiterlesen) lesen…